Welche Verordnungsmenge/Packungsgröße von Medikamenten kann ich bei TeleClinic ausstellen?

Folgen
  • Auf die Verordnung von für den Bedarf üblichen und angepassten Mengen ist zu achten.
  • Eine individuelle Einschätzung über das Risiko von Verordnungen von Medikamenten mit Selbstschädigungspotential z.B. besonders im Bereich psychiatrischer Diagnosen ist von Ihnen mit größtmöglicher Sorgfalt durchzuführen. 
  • Im Regelfall sind die vorgegebenen Einzelpackungsgrößen einzuhalten.
  • Es gab auch schon Anfragen, die eine Attestierung von medizinisch indiziertem Mehrbedarf bei abgabebeschränkten OTC-Medikamenten gefordert haben (Kombinationen mit Pseudoephedrin und Phenylephrin). Das ist in jedem Falle abzulehnen, da von einer missbräuchlichen Anwendung ausgegangen werden kann (z.B. Herstellung von Drogen) 
  • Wir empfehlen Ihnen, im Regelfall eine N2 Packungsgröße zu verordnen, da der Patient Ihnen ja meist noch nicht bekannt ist und Sie sich einer Verlaufskontrolle nicht sicher sein können.

  • Bei "Heavy Drugs", also Medikamenten, die wir auf Grund Ihres Wirkungs- bzw. Nebenwirkungsprofils nicht oder nur sehr eingeschränkt verschrieben sehen wollen, ist bei strenger medizinischer Indikation nur eine N1 empfohlen.

  • Ganz generell liegt es in Ihrem Ermessen, wie Sie sich im Einzelfall entscheiden und was Sie medizinisch verantworten können. Nur Sie können Patient:innen während Ihrer Behandlung richtig einschätzen. Wir empfehlen in jedem Fall die genaue schriftliche Dokumentation über die Aufklärung von Wirkungen, Nebenwirkungen, Wechselwirkungen gegenüber den Patient:innen, damit zu jeder Zeit nachvollzogen werden kann, warum Sie sich für diese Behandlung, dieses Medikament und auch diese Packungsgröße entschieden haben. Im Idealfall gibt es Vorbefunde, auf die Sie sich beziehen können, die die Diagnose und auch die Indikation von Verordnungen sichern.

  • TeleClinic kann auf Grund der Erfahrungswerte hier nur eine Empfehlung in ihren Leitlinien geben.

    ! Keinesfalls dürfen Medikamente verordnet werden, wenn der Verdacht oder die Möglichkeit auf missbräuchliche Anwendung oder Weiterverwendung besteht !
  • Bitte melden Sie auffällige oder nicht verhältnismäßige Nachfragen umgehend an docsupport@teleclinic.com 

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich

Kommentare

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.